Airbnb - Droht Vermietern bald die Steuerfahndung? | Rechtsanwalt Christian Solmecke


Wisgurd Waladin
Wisgurd Waladin

Hoffentlich werden alle rbnb-Vermieter an ihren Eiern gepackt

Vor 4 Monate
Satiere und Schwarzer Humor
Satiere und Schwarzer Humor

einfach falsche Daten bei rbnb angeben

Vor 5 Monate
Juergen Stremmler
Juergen Stremmler

Ich empfehle Airbnb, ihre Kundendaten sofort zu verschlüsseln und via ipfs zu zu speichern, die Herausgabe der Kundendaten aus Datenschutzgründen zu verweigern, oder gar zu leugnen, dass sich Kundendaten überhaupt im Besitz von Airbnb befinden.

Vor 5 Monate
Prokrastiautistische Aktion
Prokrastiautistische Aktion

Diese bösen Menschen dürfen doch nicht ihr eigens erarbeitetes Geld behalten! Was glauben die, wer sie sind? Frei?

Vor 5 Monate
TheNononame
TheNononame

Ich hoffe so sehr, dass einige Airbnb-Vermieter so richtig eine auf den Sack bekommen. Was durch dieses asoziale Vermietverhalten an Wohnraum verloren geht ist echt nicht schön. Wenn die Politik bis zur nächsten Wahl nicht gehandelt hat wird Braun-Blau gewählt - nicht aus Überzeugung, sondern aus Protest. Ich habe so einen Brass, dass könnt ihr euch nicht vorstellen. Suche schon ein 3/4 eine bezahlbare Wohnung und finde nichts.

Vor 5 Monate
Kyoko
Kyoko

Oha, na das kann teuer für so Manchen werden. Aber so muss das auch sein. Was man für Kohle verdienen kann damit seine Wohnung zu vermieten (oder gar Wohnungen, die man nur dafür vermietet und so Wohnraum wegnimmt). Das auch noch steuerfrei einzuheimsen ist schon ne harte Nummer.

Vor 5 Monate
drradon
drradon

Hat sich in der Sache schon etwas neues ergeben?

Vor 5 Monate
Gleiswanderer
Gleiswanderer

Wieso werde ich das Gefühl nicht los, das nahezu jedes Unternehmen der sg. Shared economy in Wirklichkeit nur ein organisertes Verstoßen gegen bestehende Gesetze und Ordnungen ist, und die Verstöße fester Teil des Geschäftmodells sind? Wieder ein Grund mehr, um die Shared economy einen sehr großen Bogen zu machen!

Vor 5 Monate
Hauke Straßburg
Hauke Straßburg

#fragwbs Folgendes Problem: Gehört einem Dieb nach der Verjährung des Diebstahls die Beute? Immerhin kann er für die Tat ja nicht mehr Strafrechtlich verfolgt und auf Herausgabe seiner Beute verklagt werden, oder?

Vor 5 Monate
Hauke Straßburg
Hauke Straßburg

Macht Sinn. Danke.

Vor 5 Monate
xoy lemanüre
xoy lemanüre

Hauke Straßburg der Dieb bleibt weiterhin nur Besitzer. Die Verjährung ist egal. Der Eigentümer hat immer noch einen Herausgabeanspruch nach 812.

Vor 5 Monate
antagonist
antagonist

Hallo Christian, könntest du mal bitte ein Video zu Textempfehlungen zum Ausschluss von Gewährleistung und Garantie für Privatverkäufe machen? Was muss in den Texten enthalten sein dass man nach aktueller Gesetzgebung auf der sicheren Seite ist und welche Angaben sind Quatsch? Interssiert mich sehr und würde mir sehr weiter helfen. Danke!

Vor 5 Monate
Sven St
Sven St

Hahahahaha Geil Sorry, aber das gefällt mir Und ich hoffe, dass jeder der Wohnraum Fehlnutzt, so richtig saftig ein Ding rein bekommt das denen hören und sehen vergeht! Gruß aus Berlin

Vor 5 Monate
GlobalBeam
GlobalBeam

Ein Politiker mit Eiern in der Hose, sehr gut!

Vor 5 Monate
Gert Lapoehn
Gert Lapoehn

Winke-winke - und wieder den Namen eines angesprochenen Videos nicht angezeigt. Das ist fast STANDARD - leider.

Vor 5 Monate
G. Jena
G. Jena

@Matthias Wenn die Einkünfte dann negativ sind heißt es es wäre Liebhaberei.

Vor 5 Monate
jonathon Gottlieb Bill
jonathon Gottlieb Bill

naja dann müssen wir auf ein system wie in estland umstellen, alles transparent, digital und abgeglichen mit dem finanzamt... .airbnb wird eh viel zu schlecht dargestellt... es müssen ja nicht alle an ein und dem selben ort wohnen ... ist ja ein denken wie in bangladesh.

Vor 5 Monate
Alexander Bier
Alexander Bier

Verstößt die Weitergabe der Daten nicht gegen die DSGVO?

Vor 5 Monate
Stinkepeter 666
Stinkepeter 666

gutes video , aber bitte in zukunft die lautstärke des intros an die lautstärke des restlichen videos anpassen, würde mich freuen :)

Vor 5 Monate
Niggel
Niggel

#FRAGWBS Wenn ich eine Gehirnoperation hatte die von der Krankenkasse gezahlt wurde und ich danach (bzw wegen der Operation) die Geheimzahl für meine Kreditkarte vergesse, muss ich dann die Kosten für einen neuen Pin-Brief selber zahlen oder zahlt das dann die Krankenkasse?

Vor 5 Monate
nosuf
nosuf

#fragWBS Es gibt ja die sogenannten "Machine Identification Code" bei Laserdruckern, die den genutzten Drucker und das Druckdatum auf den Ausdruck "versteckt" mitdrucken. Habe ich als Nutzer des Druckers ein Recht auf die Möglichkeit diese "versteckte" unfreiwillige Datenweitergabe ausstellen zu dürfen bzw müsste diese Möglichkeit vom Druckerhersteller angeboten werden? Zählt laut der neuen DSGVO das schon als personenbezogene Daten, wenn man damit Dokumente dem Besitzer indirekt über den Drucker zuordnen kann? Anderer Ansatzpunkt: Man könnte ja z. B. auch argumentieren, dass wenn ich ein von mir am PC erschaffenes Kunstwerk ausdrucken möchte dies durch den MIC verfälscht / verändert werden würde; auch wenn es so erstmal nicht zu sehen ist, so ist ja gerade bei späteren eingescannten Versionen ein Heranzoomen möglich; und wenn das Kunstwerk sehr viele kleine Elemente hat, die erst mit einem zoom sichtbar sein sollen (also eine Art Mirco-Art) so ist doch meine Kunstwerk vom Drucker(hersteller) unrechtmäßig verfälscht worden!

Vor 5 Monate
ESlohnie MSH
ESlohnie MSH

Aber wenn jetzt nur die Vermieter der Wohnungen wegen Steuerhinterziehung ans Bein gepisst wird müssten dann nicht auch die Mieter zur Kasse gebeten werden eigendlich doch schon da sie sich ja so auch einen billigeren zb Urlaub finanzieren und somit zb unsere fucking Kurtaxe umgehen ist nur Mal so ein Denkanstoß mir ist das ehrlich gesagt egal soll doch mit seiner butze jeder machen was er man man man als ob's nichts wichtigeres gäbe wie wer wann wo 50€ für drei Tage bekommen dafür das einer sich Mal Berlin anschauen wollte

Vor 5 Monate
BattlefieldDoktor
BattlefieldDoktor

Wieso sollte der Mieter vom Staat zur Kasse gebeten werden. Der Vermieter legt den Mietpreis fest und ist auch für die Versteuerung seiner Einnahmen verantwortlich. Wenn es sich mit der Steuer nicht lohnt, dann muss dieser eben mehr Miete verlangen, statt die Steuern nicht zu zahlen. Du entrichtest doch auch keine Umsatzsteuer beim Finanzamt wenn du im Supermarkt einkaufen warst, sondern das macht der Supermarkt der dich in der Quittung beim Endpreis lediglich darüber aufklärt, welcher Anteil des Umsatzes an das Finanzamt durch den Supermarkt abzuführen ist. Die Steuern bezahlt immer derjenige der das Geld verdient - wer es dem Verkäufer bzw. Vermieter bezahlt ist doch nebensächlich, denn die Steuerschuld liegt nicht beim Mieter oder Käufer.

Vor 5 Monate
The Redliner
The Redliner

#fragwbs Was wäre, wenn ich vor einer Landesgrenze ein Tempolimit breche, die Polizei mir auf den Fersen ist, aber ich es bis zur Grenze schaffe. Dürfte mich die Polizei im Ausland noch anhalten?

Vor 5 Monate
Amazing YouTube
Amazing YouTube

#fragwbs #challengwbs Wenn ich ein Kleidungsstück von Zalando bestelle. Der Artikel kommt, aber nicht an und ich kontaktiere den Support und ich bekomme ein Formular und darin steht ,,Bitte senden Sie uns die ausgefüllte und unterschriebene Erklärung innerhalb von 7 Tagen als Anhang per E-Mail zurück." und ich schicke es ein Tag später müssen die es dann nicht annehmen?

Vor 5 Monate
Amazing YouTube
Amazing YouTube

LunnarisLP Nein sind 7 habe es eh schon geklärt :)

Vor 4 Monate
LunnarisLP
LunnarisLP

sind 2 Tage nicht innerhalb von 7??

Vor 4 Monate
Simian Plays
Simian Plays

Darf ich, wenn mich z.B ein Polizist verfolgt und mich anhalten bzw. untersuchen will, weglaufen? (Mit und ohne Fahrzeug bitte klären)

Vor 5 Monate
Carsten Skora
Carsten Skora

Gesetze-in-Internet.de Steuern sind Nazigesetze. Ich zahle keine Steuern

Vor 5 Monate
cardriver
cardriver

Darf ich im Restaurant ein anderes Gericht verlangen nachdem ich wegen Irrtums etwas falsches bestellt hatte? (Paragraph 119 BGB) Muss ich dann aber nicht das neue Gericht bezahlen weil der Gläubige nach Paragraph 122 BGB Schadensersatz fordern kann? Ist das nicht paradox...?

Vor 5 Monate
Lycanroc
Lycanroc

Der aticle 13 ist abgelehnt wurden danke an wbs

Vor 5 Monate
Yato
Yato

Nein, auch Artikel 11 und 13 sind nicht vom Tisch

Vor 5 Monate
Lycanroc
Lycanroc

Yato och nö nicht deren ernst aber aticle 13 ist raus nur der Rest ist erstmal in Ruhrzeit

Vor 5 Monate
Yato
Yato

Luna Moon nope, im September gobt es noch eine finale abstimmung, noch ist das nicht vom tisch

Vor 5 Monate
GounterMcSnounter
GounterMcSnounter

Also meine Oma war von der Altersarmut bedroht und wohnt in Berlin. Jetzt vermietet sie ihre 60 Quadratmeter Wohnung über Air BnB weiter und lebt stattdessen im Armenhaus. Sie hat nun aber endlich genug Geld für den neuen Mercedes.

Vor 5 Monate
Stinkepeter 666
Stinkepeter 666

?

Vor 5 Monate
Pseudynom
Pseudynom

AirBnB ist ein schlechtes Unternehmen.

Vor 5 Monate
Nix Da
Nix Da

Pseudynom 😂😂

Vor 5 Monate
Play play
Play play

Ich bin bei solchen sachen auch nicht zimperlich und melde mich da mit falschen daten an. Wo man geld verdienen kann habe ich nie mit echten Personalien angemeldet. Wäre ja zu schön wenn jemand herauskriegt wie und wo ich Geld verdiene. Am besten mit ausländischen daten anmelden dann kommt man gar nicht erst ins visier der deutschen Behörden. Und die Ausländischen Behörden stellen schnell fest das besagte Person nicht existiert.

Vor 5 Monate
Play play
Play play

xoy lemanüre klar aber ich kannja im ausland eine eigentumswohnung haben die ich dann von meinem heimatort aus vermiete. Also sagen wir ich bin engländer und kaufe mir in Deutschland 3 eigentumswohnungen und vermiete die dann über airbnb.

Vor 5 Monate
xoy lemanüre
xoy lemanüre

Play play ich kenne mich bei Air bnb nicht aus aber müsstest du nicht auch die Adresse deiner Wohnung angeben ????

Vor 5 Monate
Rudi Meyer
Rudi Meyer

Und wie fast immer bei Steuerhinterziehung - wer meldet es: Natürlich der deutsche Michel, der hinter der Gardine lauert. Dass Einnahmen versteuert gehören, sollte selbstverständlich sein, denn wir alle profitieren ja davon, egal, was manche Leute auch schreiben oder schwafeln. Aber es ist mal wieder lustig, dass (für mich) sicher der Neid eine Rolle spielte, wie so oft.

Vor 5 Monate
LunnarisLP
LunnarisLP

Naja die Zeit in der deusche Steuergelder noch sinnvoll eingesetzt wurden, sodass alle profitiert haben, ist längst vorbei. Inzwischen wird ja alles was früher bezahlt wurde gemütlich privatisiert, und du zahlst Steuern, damit der Bundestag einigen Superreichen diese besonders nett Erlassen kann.

Vor 4 Monate
Rudi Meyer
Rudi Meyer

Ja, der Neid; ein typisch deutsches Phänomen; es kommt halt der Blockwartmentalität mancher Leute entgegen. Warum soll ich persönlich auf jemanden neidisch sein, der mehr Geld hat oder cleverer ist als ich? Erstens ist ein Mietpreis ein Angebot, dass ich zweitens annehmen kann, aber nicht annehmen muss und drittens geht es (mir) gar nicht um Mietpreise, sondern nur darum, dass ein deutscher Michel hinter der Gardine lauert und andere überwacht. Unabhängig von der Straftat der Steuerhinterziehung an sich, werden doch Steuersünder fast immer von Leute angezeigt, die weniger verdienen, als die Person, die sie anzeigen - und das darf nicht sein. Denen geht es, vermute ich mal, weniger um die Straftat, denn sie würden sicher auch manchen Euro lieber in die eigene Tasche stecken als ihn der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Wer hat nicht schon mal bei der Steuererklärung geschummelt? Möchte ich aber in einer Umgebung mit solchen Nachbarn wohnen? NEIN! Dann lieber mein kleines Häuschen auf dem Land - und ohne Unter- oder sonstige Vermietung. So habe ich ein reines Gewissen - so rein wie der Baikalsee ;-)

Vor 5 Monate
Pseudynom
Pseudynom

Was hat das mit Neid zu tun? Den Anwohner stören die drastisch steigenden Mietpreise.

Vor 5 Monate
LaNoir
LaNoir

Muss man dann die Steuern nachzahlen für alle bisher getätigten Einnahmen? Das kann ja schnell das Haus kosten. Man könnte zwar sagen selbst schuld, aber wenn da die Gesetze bisher nicht klar genug waren, konnte man es halt nicht wirklich absehen.

Vor 5 Monate
Mittelalter Gouda
Mittelalter Gouda

Einnahmen aus Vermietung sind grundsätzlich steuerpflichtig, das sollte jeder wissen, der etwas zu vermieten hat.

Vor 5 Monate
xoy lemanüre
xoy lemanüre

Ich glaube die Umsatzsteuer eher weniger sondern die Einkommensteuer ist wichtiger. Die Regelungen sind diesbezüglich eigentlich ziemlich klar nur wollte sich niemand daran halten da es schwer ist die Sachverhalte zu ermitteln

Vor 5 Monate
Julian Legeland
Julian Legeland

Steuerstrafverfahren, Hinterziehungszimsen und natürlich alles nachzahlen, hinzu kommt die Offenlegung aller steuerlicher Sachverhalte der letzten 10 Veranlagungsjahre

Vor 5 Monate
Pseudynom
Pseudynom

Das ist ganz klar geregelt. 19 % Umsatzsteuer, es gibt ein paar Ausnahmen.

Vor 5 Monate
Robbie Siebenhundertachtundfünfzig
Robbie Siebenhundertachtundfünfzig

Dieser eine Typ, Deutschlands größter Veräter!!!!

Vor 5 Monate
ther0cket90
ther0cket90

#fragWBS Wenn auf der Autobahn direkt unter einer eingeschalteten Schilderbrücke mit eingeschalteten Schildern ein normales Blechschild steht, was gilt dann? Und kann ein Blechschild ein digitales Schild aufheben oder anders herum?

Vor 5 Monate
LunnarisLP
LunnarisLP

Die digitalen schilder heben offensichtlich die normalen auf, sonst würden die digitalen gar keinen Sinn machen. Die genaue gesetzliche Darstellung und Formulierung wäre aber interessant.

Vor 4 Monate
Reiner Internistenfreund
Reiner Internistenfreund

Nach dem Video werden natürlich alle Leute ne Selbstanzeige machen. Mach' dir mal den Aufwand, um an die Daten zu kommen. Ich finde es okay diese Einnahmen bei 4-6 Übernachtungen nicht zu versteuern. Damit noch die Möglichkeit besteht nebenher was reinzuholen.

Vor 5 Monate
peter müller
peter müller

Darf man als Geschädigter vom Richter verlangen, dass er ein milderes Urteil für den Angeklagten spricht oder muss man sich entscheiden zwischen anzeigen und nicht anzeigen? #ChallengeWBS

Vor 5 Monate
LaNoir
LaNoir

Du könntest es auf eine außergerichtliche Einigung herauslaufen lassen. Wenn der Gegenüber das ablehnt, muss er mit dem leben, was ihm der Richter gibt.

Vor 5 Monate
Yilayer
Yilayer

Egal was man macht, der Staat möchte aufjedenfall "mit verdienen..."

Vor 5 Monate
octavian77
octavian77

Profitieren, nicht verdienen

Vor 5 Monate
Sarkasmusschild
Sarkasmusschild

Yilayer Ja unter anderem gibt es deswegen die Mehrwertsteuer bzw. Umsatzsteuer.

Vor 5 Monate
Robin Kram
Robin Kram

Carsten Skora ich google mir die Welt, wie sie mir gefällt

Vor 5 Monate
Carsten Skora
Carsten Skora

Yilayer Steuern sind in der BRD Verfassungswidrig. Google mal

Vor 5 Monate
LaNoir
LaNoir

Wenns wenigstens irgendwo Gebrauch finden würde, wo es sinnvoll ist...

Vor 5 Monate
Netreek
Netreek

AirBnB ist eh der letzte Dreck, das ich keinem empfehlen kann da mitzumachen. Es gibt genügend Berichte über AirBnB. Und man sollte nicht die guten Seiten durchlesen, sondern gerade die sich die schlechten Kritiken genau durchlesen.

Vor 5 Monate
Mensch Jan Vv
Mensch Jan Vv

Steuern gehören verboten.

Vor 5 Monate
Christopher Nelke
Christopher Nelke

Mensch Jan Vv wieso sollte es denn illegal sein? Es gibt genug Steuergesetze, die das legitimieren. Im übrigen sind Steuern nicht zweckgebunden, denn es sind Zahlungen ohne Gegenleistung gemäß §3 Absatz 1 AO. LaNoir: da müsste man erstmal differenzieren. Die Finanzämter sind Behörden, also im Bereich des öffentlichen Rechts. Die GEZ ist ein Privatunternehmen mit besonderen Befugnissen, aber befindet sich auf dem Bereich des privaten Rechts.

Vor 5 Monate
LaNoir
LaNoir

Was wohl passieren würde wenn wir die GEZ und das Finanzamt dafür anzeigen?

Vor 5 Monate
Mensch Jan Vv
Mensch Jan Vv

Christopher Nelke normalerweise darf hier kein Finanzamt auch nur einen cent an Steuern eintreiben. Ist illegal. Wird aber gemacht weils jedem egal ist. Darüber hinaus wird über die hälfte der Steuern für illegale Zwecke missbraucht werden die nicht im Sinne des Menschen ist.

Vor 5 Monate
LaNoir
LaNoir

Manche Leute verstehen halt keine Zusammenhänge. So wie unsere Gemeinde. Die haben alle öffentlichen Mülleimer abmontiert weil bestimmte Teile der Bevölkerung sie als Ablageort für Müllsäcke und Unrat benutzt haben. Das Zeug liegt jetzt an der Stelle wo vorher der Mülleimer war. _slowclap_

Vor 5 Monate
Christopher Nelke
Christopher Nelke

Mensch Jan Vv genau wie Schulen, Straßen und sonst jede Infrastruktur. Mülldeponien und Schwimmbäder braucht auch keiner. Und Forst ist auch unnötig. Kostet ja alles nichts, deswegen brauchen wir auch keine Steuen. Du merkst den Fehler hoffentlich selbst.

Vor 5 Monate
Doctor Phillip Gonzalez NWO
Doctor Phillip Gonzalez NWO

ja den Bürger kann mans weg nehmen. Große Konzerne die Kontakte zur Regierung haben zahlen weniger als 1% während unsere Rentner Pfandpflaschen sammeln müssen weil die Rente nicht reicht. Bravo....

Vor 5 Monate
Prokrastiautistische Aktion
Prokrastiautistische Aktion

Und dann kommen irgendwelche mittelständischen Schnösel, die den Kleinbürger dann auch noch mit ihren bescheuerten pseudosozialen Moralpredigten beleidigen und zu belehren versuchen. Dann doch lieber auswandern...

Vor 5 Monate
Matthias Schwehm Selbstbewusst AUSGESORGT in 17 Wo
Matthias Schwehm Selbstbewusst AUSGESORGT in 17 Wo

Recht so! Einnahmen sind Einnahmen, und die gehören eben versteuert, wenn sie gewerblicher Natur sind. Und wer Steuern zu hinterziehen versucht verhält sich asozial und dem gehört ein angemessener Denkzettel verpasst.

Vor 5 Monate
Wimi Bussard
Wimi Bussard

Play play Guck dich mal in den ganzen failed states um, wo der Staat praktisch nonexistent ist. Das wird ohne Staat nicht besser...

Vor 5 Monate
SmaLy
SmaLy

Mit Grundwohnimmobilien macht man ja auch keine Geschäfte.. Die sind in der Gesellschaft dafür da um Platz zu bieten.. Aber es gibt Vermieter die dadurch Gewinne erzielen wollen und den Mieter ihr Leben schwer machen auch wenn dabei halt die ganze Lebensexistenz auf dem Spiel stehen würde, sowas ist das assozialste überhaupt womit die meisten Probleme haben.. Da sollen diese Dreckspäcke auch mal schön abdrücken als ständig den Leuten das Leben zur Hölle zu machen.. Wir sind hier in der Realität und nicht in einem Spiel. Wenn ich eine Wohnimmobilie ankaufe und eine durchschnittliche Familie will einziehen, da komm ich doch nicht auf die Idee zu sagen, jo, wir setzen die Miete auf hoch, ich will ja schluss endich was verdienen, tölölö.. Und das, während diese Wohnungssuchende angewiesen auf gerechte Vermieter sind? Denn ein Wort vom Vermieter und die Lebensgrundlage des angehenden Mieters ist futsch? Was ist das für nen Zustand denn heutzutage? Ne...

Vor 5 Monate
Psych Engel
Psych Engel

Den kleinen Mann wird es in diesem Fall nicht ernsthaft treffen, denn es geht um gewerbliche Vermietung, die unter dem Deckmantel der Privatvermietung läuft und damit illegal Wohnungen für bedürftige wegnimmt. Hier trifft es auf jeden Fall den Richtigen, selbst wenn der ein oder andere private dabei ist. Wer sein Haus/seine Wohnung das ganze Jahr über vermietet, ist nicht mehr privat und blockiert die Wohnung für die Einwohner seiner Stadt und treibt die Mieten nur völlig unnötig in die Höhe und bereichert sich somit. Ich bin ganz froh, wenn plötzlich wieder Wohnungen frei werden und die Mieten sinken und ich noch weit über 600€ für eine 1-Zimmerwohnung mit unter 40qm zahlen muss. Egal ob privat oder gewerblich, das macht keinen Unterschied, Wohnraum ist und sollte auch Wohnraum bleiben und kein Hotel sein, sonst würde es auch Hotel oder Gastgewerbe heißen.

Vor 5 Monate
Ali J.
Ali J.

Wie sieht es mit Wish.com aus?

Vor 5 Monate
Play play
Play play

Alexander Bier Genau so ist es . Kann man was dafür das es den Staat gibt? Macht der Staat was für mich? Nein. Lässt Schulen und Strassen verorten, Schmeisst das geld für andere Raus und wenn man arbeitslos wird gibts nen Hunger lohn. Und alles andere wie krankenversicherung muss man doch eh aus eigener Tasche zahlen. Und dann wundern sichnder Staat das keiner Steuern zahlen will.

Vor 5 Monate
Mutex88
Mutex88

Und wiedereinmal braucht es nur einen einzigen meckernden Menschen, um tausenden anderen das Leben schwer zu machen. Ganz im Ernst.. mit meinem normalen deutschen Gehalt bin ich solchen 'Privat'angeboten wie über AirBNB sehr dankbar. So manchen Urlaub hätte ich mir sonst nicht leisten können. Nur weil manche Leute den Luxus einer zweiten Wohnung zur Vermietung nutzen, braucht man ga nicht gleich allen ans Bein zu pis...

Vor 5 Monate
LaNoir
LaNoir

Ha. Entschuldige, ich musste kurz lachen. Als krankheitsbedingter Sozialhilfeempfänger kommt diese Aussage einfach zu ironisch rüber.

Vor 5 Monate
Pseudynom
Pseudynom

@LaNoir Der Staat/die Stadt kümmert sich darum, dass die Gesellschaft nicht benachteiligt wird.

Vor 5 Monate
LaNoir
LaNoir

So sehr ich die soziale Komponente nachvollziehen kann - was hat es den Staat oder die Stadt zu kümmern, was ich mit meinem Eigentum mache? Wenn man die Wohnung nicht dauerhaft vermieten möchte, dann ist das das gute Recht des Besitzers, so asozial es auch sein mag. Man könnte auch demonstrativ ein Museum reinbauen, dann hat kein Mieter mehr was von der Wohnung.

Vor 5 Monate
Matthias Schwehm Selbstbewusst AUSGESORGT in 17 Wo
Matthias Schwehm Selbstbewusst AUSGESORGT in 17 Wo

Klar freut man sich über einen ggfls. günstigen Urlaub. Doch klar sollte dir sein, dass das wiederum ggfls. zu Lasten von Menschen geht, die diese Wohnung nun leider nicht anmieten können, weil sie offiziell nicht zu haben ist. Der Vermieter macht mehr Kohle, du sparst und ein potenzieller Mieter sitzt auf der Straße...

Vor 5 Monate
Kain
Kain

Ab wieviel Euro kann man dich schmieren, damit du so den saul goodman in meiner Firma machst? Spaaaß.. aber wenn wir in einer paralellwelt in einer gesetzlosen Dimension mit identischen Bedingungen wären, how much?

Vor 5 Monate
08 15
08 15

Haha habe sie gerade im Fernsehen gesehen. :D

Vor 5 Monate
LaNoir
LaNoir

Hat er es endlich geschafft, Talkshow-anwalt zu werden? Das war doch sein großer Traum seit dem Studium.

Vor 5 Monate
Matthias Schwehm Selbstbewusst AUSGESORGT in 17 Wo
Matthias Schwehm Selbstbewusst AUSGESORGT in 17 Wo

Ha ha ha und ich auf YouTube ;-)

Vor 5 Monate
Calandron
Calandron

#fragWBS Ist es tatsächlich legal, dass Hausdurchsuchungen bei Zeugen vorgenommen werden, wie kürzlich in Berlin, Dresden, Augsburg und Jena geschehen?

Vor 5 Monate
nbgwriterking
nbgwriterking

ja, ist echt mies, wenn es einen (unschuldig) trifft. Nicht nur für den Moment, das beschlagnahmte Equipement kriegt man auch erst Monate später wieder ausgehändigt. Man kann zwar Verdienstausfälle geltend machen, die liegen aber in der Regel unter den Realwerten.

Vor 5 Monate
Calandron
Calandron

Ja, genau den Fall meine ich. Ich halte das in einem Rechtsstaat für mehr als bedenklich, da es immerhin um einen tiefen Eingriff in die Grundrechte geht und die Betroffenen keine Verdächtigen sind. Klar möchte und soll die Polizeit aufklären, aber Unschuldige sollten nicht drunter leiden.

Vor 5 Monate
nbgwriterking
nbgwriterking

Du meinst die Zwiebelfreunde, nicht. Theoretisch nicht, aber in der Praxis hat man keine Chance, weil der Spielraum der Beamten eben sehr schwammig ausgelegt werden kann. Ich hatte auch schon eine Hausdurchsuchung, das ist echt nicht witzig.

Vor 5 Monate
NanoPolymer
NanoPolymer

Ich kann beide Parteien verstehen, also einmal die Mieter und die Buchenden derartiger Angebote. Gerade in Räumen wie Berlin ist Airbnb schädlich für den Wohnraum. Für jemanden der länger Urlaub irgendwo macht ist so etwas wiederum toll. Meiner Ansicht nach muss das klar reguliert werden, wie keine Ahnung.

Vor 5 Monate
Robin Leger
Robin Leger

Chris Thirst Chris Thirst sorry, aber das ist populistisches Geschwätz. Klar, natürlich kann ich die ganze Gegend mit 5 Stockwerke hohen Falchbauten zuballern und jede Grünfläche bebauen. Das will aber weder ich, noch jemand der dort schon wohnt. Ich möchte eben kein neues Tokio in unseren Städten. Es braucht einen Ausgleich zwischen den Interessen nach Grünflächen, absehbaren Gebäuden, genügend passendem und bezahlbaren Wohnraum, etc.. Es ist einfach nicht so easy wie es gerne von Personen dargestellt wird, die nie mit so etwas was zu tun hatten. Aus diesen Gründen ist es eben auch wichtig, dass Wohnungen dazu benutzt werden, wozu sie da sind. Zum Wohnen. Wenn aber eine Wohnung zum Hotel umfunktioniert wird, oder absichtlich leer bleibt, dann ist das asozial und gehört bestraft.

Vor 5 Monate
Chris Thirst
Chris Thirst

@zr xdv Also wenn man sich die Wohndichte in Tokyo, Hongkong usw. ansieht dann ist da noch massig Luft nach oben. Mietpreisbindung ist der falsche Weg, es muss genug Wohnraum vorhanden sein, dann sind die Mieten auch günstig. Das war übrigens bis vor 10? Jahren genau in Berlin der Fall. Wohnraum war spott billig. Man bekam ihn für 1000€/m². Und als Vermieter war man über gute Mieter froh. Man hat es eben versäumt mitzuwachsen. Müchnchen lebt schon sehr lange mit viel höheren Mieten. Das scheint auch zu klappen. @Robin Leger Nein, die Mieten steigen weil die Nachfrage das Angebot übersteigt. Auf die Idee zu kommen keine Flachbauten zu genehmigen seit ihr nicht gekommen da mussten Aldi und Lidl selbst eingreifen: http://www.focus.de/immobilien/mieten/metropolfilialen-in-innenstaedten-supermaerkte-bauen-wohnungen-auf-ihre-daecher-das-ist-der-grund-dafuer_id_8720013.html Politiker sind einfach zu bldö für den Job. Was auch logisch ist, denn sie werden ja nicht nach Kompetenz ausgewählt, sondern nach der Fähigkeit zu reden. Das letzte mal das Politiker vorausschauend gehandelt haben war vermutlich die hohe Besteuerung von Benzin. Was sie dann mit dem Arsch wieder eingerissen haben durch die Ausnahme vom Diesel.

Vor 5 Monate
Markus Birth
Markus Birth

Chris Thirst: Seine eigene Wohnung - also die, die man selbst bewohnt - kann gern jeder über AirBnB anbieten, wenn er mal länger weg ist. Was mich aber richtig annervt ist, wenn irgendwelche Leute auf die Idee kommen, Wohnungen extra für AirBnB anzumieten. Und dann bei AirBnB am besten noch unter falschem Namen auftreten, damit das Finanzamt nicht so schnell dahinter kommt. Siehe hier: http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sonntag/illegale-ferienwohnungen-wer-steckt-hinter-meinem-airbnb-zimmer/19857618.html Alles völlig ohne die Verpflichtungen, die Hotels so haben und eben auch viel in Wohngebieten, wo kein Gewerbe sein sollte. Und alles ohne Steuern zu zahlen.

Vor 5 Monate
zr xdv
zr xdv

Und ansonsten ist eben klar, dass Städte nicht unendlich weit wachsen können. Da hilft langfristig nur totale Mietpreisbindung, zumindest auf Inflationsniveau. Dazu ein guter Nahverkehr, dass auch Vororte für Pendler OHNE Auto interessant werden. Zudem könnten Firmen auch in Kleinstädte gehen und diese so wieder interessanter machen. Wenn ein begehrtes Gut dem Markt überlassen wird, haben es am Ende die Menschen mit dem meisten Geld. Jedes andere Statement ist eine glatte Lüge.

Vor 5 Monate
zr xdv
zr xdv

Der kleine Mann hat nicht die Arschkarte, er IST die Arschkarte.

Vor 5 Monate
OpenGL4ever
OpenGL4ever

Aktuell: Das *EU Parlament* hat gegen den Upload-Filter und das Leistungsschutzrecht abgestimmt. Das Abstimmungsverhalten kann man hier einsehen: http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-%2f%2fEP%2f%2fNONSGML%2bPV%2b20180705%2bRES-RCV%2bDOC%2bPDF%2bV0%2f%2fDE&language=DE In diesem Dokument findet ihr die Abstimmung auf Seite 7 mit dem Zeichen "A8 - 0245/2018" und der Überschrift "Décision d'engager des négociations interinstitutionnell". Diejenigen, die unter dem + stehen, haben dafür gestimmt. Diejenigen, die unter dem - stehen, haben dagegen gestimmt. Und diejenigen, die unter 0 stehen, haben sich enthalten. Die Zahl links daneben sind ist die Gesamtzahl der Stimmen für die jeweilige Position. Die AfD hat übrigens dagegen gestimmt. Herr Meuthen (AFD) findet man in der EFDD. Die CDU und CSU hat nahezu geschlossen dafür gestimmt. Bei den Grünen haben Michael Cramer, Rebecca Harms und Helga Trüpel ebenfalls dafür gestimmt. Da könnt ihr also sehen, wen ihr bei der nächsten Wahl nicht mehr wählen solltet.

Vor 5 Monate
Jens Müller
Jens Müller

Das ist nicht ganz richtig man hat gegen die Vorlage gestimmt.nach der.sommerpause wird eine.neue Version zur Abstimmung gebracht ob die besser ist ? Und ob da auch abgelehnt wird.....

Vor 5 Monate
c0r0y
c0r0y

Tja, sollte man bei der kommenden Wahl in Hessen und Bayern in Erwägung ziehen.

Vor 5 Monate
kwalty1
kwalty1

Herr Solmecke, die Hemdärmel sind etwas zu lang... :-)

Vor 5 Monate
shape shifter
shape shifter

Am Flohmarkt gibts nicht so genaue Auswahl ;)

Vor 4 Monate
Christopher Teichert
Christopher Teichert

Achja... Der Staat mag überall Geld haben. Selbst wenn du stirbst wird aus deinem Tod noch profit gemacht. Traurig.

Vor 5 Monate
cdlp1985
cdlp1985

Erbschaftssteuer? Trifft die meisten Erben eh nicht, da die Freibeträge viel zu hoch sind.

Vor 5 Monate
Christopher Teichert
Christopher Teichert

Die GEZ finde ich auch ziemlich Scheisse. Nicht weil ich denke, dass Sie generell unnütz ist, sondern weil es 1.) ein privates Unternehmen ist, welches Sonderprivilegien zugesprochen bekommen hat (ok hat die Deutsche Bahn auch xD) 2.) es nach heutem Stand der Technik es super easy sein kann, das ganze optional anzubieten Also Beispiel. Das HD Fernsehsignal ist auf allen Fernsehsendern verschlüsselt. Warum dann nicht auch für ARD, ZDF etc. Wenn man dann GEZ bezahlen will, damit man diese Sender anschauen kann, dann bekommt man einen Code etc. und alles ist geritzt. Das gleiche halt für den Radioempfang, Stattdessen wird man gezwungen, weil es ja ein so ach so heiliges Gesetzt gibt, dass jeder Bürger das Recht hat, diese unabhängigen Medien nutzen bzw. anschauen/hören etc. zu können. Wer genaueres wissen will kann z.B. hier mal nachschauen http://www.rundfunkbeitrag.de/e175/e4794/Rundfunkbeitragsstaatsvertrag.pdf

Vor 5 Monate
Kain
Kain

Christopher Teichert das wusste ich nicht. Werde mal heute Abend darüber lesen aber danke fürs Hinweisen. Wenn das wirklich stimmt, dann ist die Steuer nichts als Betrug. Genauso wie die GEZ ( zahle ich seit 3 Jahren nicht und nach ein paar Hin- und Herschreiben haben die es auch gelassen )

Vor 5 Monate
Christopher Teichert
Christopher Teichert

@Kain Darum kümmert sich doch der Notar, doch nicht der Staat. Okey der Staat kassiert dann später mit, aber der Kontrollmechanismus ist er sicher nicht =)

Vor 5 Monate
Christopher Teichert
Christopher Teichert

Was bist du denn für ein Landsmann?

Vor 5 Monate
DatVocals!
DatVocals!

das genannte video ist leider nirgends verlinkt. würde mich sehr interessieren

Vor 5 Monate
Jens T
Jens T

http://www.youtube.com/watch?v=v79MpTbUajA Bitte, danke.

Vor 5 Monate
Nikolaj der Burner
Nikolaj der Burner

Airbnb gehört verboten.

Vor 5 Monate
aka1manu1
aka1manu1

Nikolaj der Burner Warum wilder Westen? Anarchie bedeutet nicht, dass es keine Regeln oder dass es Gewalt gibt. Wie bitte? In der Wirtschaft haben wir freie Marktwirtschaft? Welche Brille hast du denn an? Was du meinst ist vielleicht Korporatismus?

Vor 5 Monate
Nikolaj der Burner
Nikolaj der Burner

aka1manu1 Willkommen im wilden Westen. (Nicht nach deinem Gusto.) Das was du willst haben wir gerade in Konzentration in Regierung und Wirtschaft. Schlechter Standpunkt also...

Vor 5 Monate
aka1manu1
aka1manu1

Nikolaj der Burner Ich bin offen, wenn mir das logisch jemand erklären kann. Bis jetzt hat das leider noch niemand geschafft. Ich werde dann auch so wie du wieder Etatist. Ich würde mich nicht als Libertäre sondern als Voluntarist oder vielleicht Anarchokapitalist bezeichnen.

Vor 5 Monate
Nikolaj der Burner
Nikolaj der Burner

aka1manu1 Du bist ja immer noch relativ frei wegzugehen. Wenn man das Diktat des Kapitals abschafft, kann es auch jeder. Und "aus freien Stücken" ist dann keine Phrase.

Vor 5 Monate
Nikolaj der Burner
Nikolaj der Burner

aka1manu1 Ich wusste bein deiner ersten Antwort schon dass du ein Libertärer bist. Frag nicht woher 😉

Vor 5 Monate
Dennis Hilk
Dennis Hilk

Ich wünschen euch allen einen schönen Abend 🤗

Vor 5 Monate
I love Crepypasta
I love Crepypasta

Das beste an heutigen ist doch, das die Abgeordneten des Europäischen Parlaments gegen Artikel 13 und 11(Uplodfilter) gestimmt haben mit 318 zu 278.. Es ist zwar immer noch nicht ganz vom Tisch jedoch ein Zwischenerfolg Quelle: http://www.sueddeutsche.de/digital/urheberrecht-eu-parlament-stoppt-umstrittene-upload-filter-1.4042029

Vor 5 Monate
TheNononame
TheNononame

Keine Sorge, die Lobby arbeitet dran. So viele Abgeordnete muss man auch nicht best... ich meine überzeugen.

Vor 5 Monate
Jordan Dale
Jordan Dale

Kain du hundetochter

Vor 5 Monate
Reiner Internistenfreund
Reiner Internistenfreund

Das ist doch schon mal was, heißer Brei.

Vor 5 Monate
Jens T
Jens T

Ich bin eher schockiert über das knappe Ergebnis. Wenn man sich das auch nur ansatzweise durchgelesen hat, sind wir informationstechnisch nur knapp an der DDR vorbeigeschrappt.

Vor 5 Monate
Kain
Kain

Barbara Clark du hurensohn

Vor 5 Monate
AdrianChannel
AdrianChannel

Erster

Vor 5 Monate

Nächstes Video