DSGVO-Wahnsinn #3: Sind Namen auf Klingelschildern verboten? | Rechtsanwalt Christian Solmecke


  • Am Vor 20 Tage

    Kanzlei WBSKanzlei WBS

    Dauer: 7:03

    Weil sich in Österreich ein Mieter bei seiner Hausverwaltung beschwerte, müssen an den Klingelschildern aller städtischen Wohnungen in Wien die Namensschilder entfernt werden. Wäre so etwas auch in Deutschland möglich? Vor allem: Was sagt die DSGVO dazu? Erfasst sie überhaupt Klingelschilder?
    Das Thema des morgigen Videos: TV-Nonne Antje Mönning - Rastplatz-Strip vor Polizisten
    Rechtsanwalt Christian Solmecke
    Christian Solmecke hat sich als Rechtsanwalt und Partner der Kölner Medienrechtskanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE auf die Beratung der Internet-, IT- und Medienbranche spezialisiert. So hat er in den vergangenen Jahren den Bereich Internetrecht/E-Commerce der Kanzlei stetig ausgebaut und betreut zahlreiche Medienschaffende, Web 2.0 Plattformen und App-Entwickler.
    Neben seiner Kanzleitätigkeit ist Solmecke Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet an der Cologne Business School (www.dikri.de). Dort beschäftigt er sich insbesondere mit den Rechtsfragen in Sozialen Netzen.
    Vor seiner Tätigkeit als Anwalt arbeitete er über 10 Jahre als freier Journalist und Radiomoderator (u.a. für den Westdeutschen Rundfunk).
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    soundcloud.com/kanzleiwbs
    itunes.apple.com/de/podcast/kanzlei-wbs/id1001147042?mt=2
    twitter.com/solmecke
    instagram.com/kanzlei_wbs/
    facebook.com/die.aufklaerer
    Hotline: 0221 / 400 67 550
    E-Mail: info@wbs-law.de

    Recht  Anwalt  Gesetz  Kanzlei  Jura  juristisch  rechtlich  WBS  Wilde  Beuger  Solmecke  klingelschilder  klingel  dsgvo  österreich  klingelschilder dsgvo  datenschutz  datenschutz klingelschilder  

Leo R.
Leo R.

In der Stadt von meiner Freundin wurden jetzt teilweise die Klingelschilder abgebaut und durch Touchpads ersetzt.Jetzt muss man den Anfangsbuchstaben eingebn,dann werden alle Namen aufgelistet und dann muss man auswählen.Nur steht dann nicht nur Name und Stockwerk,sondern auch noch die Wohnungsnummer und da frage ich micht,ob das besser ist.Aber die Hausvverwaltung hat es wirklich mit Datenschutz begründet.

Vor Tag
Augenblick1
Augenblick1

Ein Thema ist ja noch offen?: Die Postkästen. 1. Da müssen nach der DSGVO natürlich weg, sonst widerspricht sich diese EU_Verordnung, die generell umgestezt werden muss. und 2. Die Postkästen sind jetzt so gesaltet, dass man aus den modernen Postkästen in Österreich den Inhalt meist rausfischen kann, wenn es Jemand so will. Da startet daher ein Millionengeschäft, ich meine die erforderliche Umstellung. Oder gilt die DSGVO eh nicht..?

Vor 10 Tage
AngieWien15
AngieWien15

Die Sache ist bereits ausgestanden. Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal hat bereits die Norbremse gezogen. Die Namenschilder an den Gegensprechanlagen, wie diese Klingelschilder in Österreich heißen, bleiben, und in jenen Gemeindebauten wo Wiener Wohnen sie schon entfernt hat, werden die Namen wiederr angebracht. http://www.wien.gv.at/presse/2018/11/27/strin-gaal-namensschilder-bleiben-stopp-fuer-tausch

Vor 12 Tage
jesuskommtbald70
jesuskommtbald70

ding dong ! ja, es ist verboten sobald sich der mensch sein recht durch die DSGVO in anspruch nimmt. hab es auch schon überlegt zu machen.

Vor 14 Tage
X52539
X52539

Hallo, Die Leute von Mimikama hat da ach schon mal was zu gemacht und sind auch zu den Wiener Besonderheiten bezüglich der Klinge schilder drauf eingegangen: http://www.mimikama.at/allgemein/klingelschilder-und-die-dsgvo/

Vor 14 Tage
Christian H.
Christian H.

Wo soll denn der Paketbote klingeln, wenn nur Nummern an den Klingelschildern angebracht sind ;) ?

Vor 15 Tage
Everything & more
Everything & more

Die DSGVO ist die größte Unverschämtheit überhaupt. Die soll zwar den normalen Bürger schützen, ich hab aber noch nie von jemanden gehört, wie dankbar er dafür ist. So eine Verordnung war und ist unnötig und vielleicht sogar ein möglicher Vereinskiller. Danke dafür, liebe Regierung.

Vor 15 Tage
Fritz Alter
Fritz Alter

Man kann ja einen Alias-Zeichensatz verwenden. Nicht "Meyer" sonder "#Meyer". Aber wer das Kunstwerk kopiert (z.B auf nem Brief) verletzt dann wohlmöglich das Urheberrecht.

Vor 15 Tage
KingcoolSam
KingcoolSam

Das es überhaupt noch Leute gibt die die BILD lesen 😅 geistiger Suizid

Vor 15 Tage
KingcoolSam
KingcoolSam

Das es überhaupt noch Leute gibt die die BILD lesen 😅 geistiger Suizid

Vor 15 Tage
Lucky123 Ramses
Lucky123 Ramses

Solange es keine andere Regelung bzw. Zuordnungssystem gibt, sind Klingelschilder an Wohnungen schon notwendig, finde ich. Wie sollen sonst z.B. Rettungskräfte hin finden ?

Vor 16 Tage
nukular86
nukular86

Was bei der ganzen Aufregung aus deutscher Sicht überhaupt nicht berücksichtigt wird: In Österreich gibt es nicht nur Hausnummern, sondern auch jede Wohneinheit in einem Haus hat eine offizielle Wohnungsnummer. Diese "TOP"-Nummer ist Teil der Adresse, da es genügend Häuser gibt, die noch nie Namen auf den Klingelschildern oder Briefkästen hatten, sondern ausschließlich Wohnungsnummern. Der Name ist dort also gar nicht erforderlich, um zu wissen, wo geklingelt werden muss.

Vor 16 Tage
Yah S
Yah S

http://rechtsindex.de/recht-urteile/6213-datenschutz-dsgvo-namen-auf-klingelschildern-oder-briefkaesten

Vor 16 Tage
Jörg Schock
Jörg Schock

Chaos... Wenn die Klingelschilder weg müssten, auch die Namen auf Briefkästen! Wo soll dann die Post eingeworfen werden und wie ist dann das Postgeheimnis zu wahren?

Vor 16 Tage
Spam Reactor
Spam Reactor

Mal ne Frage, woher nehmt Ihr immer die Relikte für die Sendung? Wer hat z.B. ein Mehrfamilienhaus Klingelschild rum liegen?

Vor 16 Tage
Skyguy 7567
Skyguy 7567

Beschreibung: Am 23.11. veröffentlicht Warum taucht das heute in meiner Abobox auf?!

Vor 16 Tage
arnoldhau1
arnoldhau1

Was ich nicht verstehe: Wiener Wohnen hat ja sowieso die personenbezogenen Daten der Mieter (mit oder ohne Klingelschild) und muss daher sowieso eine Berechtigung einholen diese zu verarbeiten? Oder ergibt sich die automatisch wegen der Notwendigkeit (eben um z.B. Mieten einkassieren zu können usw)? Was man bei Wiener Wohnen auch bedenken muss: das ist ein grosser, sehr bürokratischer Laden, die wollen zuerst einmal keinen Ärger. Wenn so eine Organisation auf solche Regelungen stösst, dann kommt immer wieder seltsames dabei raus.

Vor 17 Tage
Business mit Kopf
Business mit Kopf

Angenommen es handele sich um ein Dateisystem, ist mir schleierhaft, warum man unbedingt über die jederzeit widerrufbare Einwilligung gehen will. Eine Datenverarbeitung aus berechtigtem Interesse, um die Gemeinschaft in der Nachbarschaft zu stärken und im Interesse des Mieters den Postboten eine Möglichkeit zu geben Sendungen zuzustellen, sollte Grund genug sein. Dann müssen lediglich die Mieter nach Art. 13 informiert und nicht aufwendig von jedem einzelnen die Einwiligung eingeholt oder die Klingelschilder entfernt werden. Aus besonderen Gründen können einzelne Mieter dann immer noch widersprechen, wenn darauf bestanden wird.

Vor 17 Tage
Matthias Watermann
Matthias Watermann

Erwähnt werden sollte, dass in Österreich Namensschilder eine Ausnahme sind. Zudem sollte man zur Kenntnis nehmen, dass es der Wiener Wohnungsgesellschaft freigestellt ist, das Einverständnis ihrer MieterInnen einzuholen. Alles in allem wurde die Geschichte als vermeintlicher Beleg für die angebliche Unsinnigkeit der DSGVO missbraucht.

Vor 17 Tage
Nepomuk113
Nepomuk113

Wie ist es denn mit einer Immobilie in der 200 Familien leben. Neben den Klingelschildern wird auch das Schild am Briefkasten entfernt. Wie soll die Post denn dann die Briefe etc. zustellen? Sie kann ja noch nicht einmal einen Abholschein hinterlegen? PS: zu den Klingelschilder hat auch der bayrische Landesamt für Datenschutz eine Stellungnahme veröffentlicht. http://www.lda.bayern.de/media/pm2018_16.pdf

Vor 17 Tage
Dmx512dmx
Dmx512dmx

#challengewbs #fragwbs Wie sieht es eigentlich mit dem Coca Cola Truck aus? Der ist doch mit Lichterketten geschmückt, Doch die sind doch in der STVO nicht zugelassen?🤔

Vor 17 Tage
TheMrSirCharles
TheMrSirCharles

Der Weihnachtsmann hat ne Sondergenehmigung.

Vor 16 Tage
Bluetopia
Bluetopia

Wir haben doch auch eine Zuordnung wenn keine Zimmer-/Wohnungsnummern neben den Namen stehen: Hier in diesem Haus/Wohnbereich wohnt Herr/Frau xy. Auch das wäre nach DSGVO nicht in Ordnung!

Vor 17 Tage
Jörg Themsen
Jörg Themsen

Mehr Macht den Richtern und Entscheidung nach dem Sinn des Gesetzes und nicht nach dem exakten Wortlaut. In diesem Fall: Die DSGVO ist nicht für solche Fälle gedacht. Überklebe dein Namenschild und lass die Gerichte damit in Ruhe.

Vor 17 Tage
Fenixx alex
Fenixx alex

Wie kann dan der postbote post bringen

Vor 17 Tage
Armin Braunstein
Armin Braunstein

Eine Frage zur DSVGO mal: Verstößt nicht eigentlich die Datenschutzvereinbarung selbst schon gegen die DSGVO? Da sind ja auch Name und Adresse drauf... (vor allem, wenn elektronisch, zB per Email übermittelt, also auch gespeichert)

Vor 18 Tage
Tobias Karl
Tobias Karl

Europa ja, aber raus aus der kommunistischen EU Zentralregierung ...

Vor 18 Tage
Stefano Valentini
Stefano Valentini

Dem Stock-im-Arsch-Deutschland würde es mal mehr als gut tun wenn aus Datenschutzgründen bzw. wegen Achtung der Privatsphäre Klarnamen an Klingelschildern erstmal verboten sind - sofern die Bewohner/innen dem nicht zustimmen! Stattdessen sollten wir alle ein Recht auf ein Pseudonym auf unseren Klingelschildern haben! Bei Bestellungen könnte dieses dann angegeben werden und selbst der Beitragsservice ARD/ZDF könnte dann seine Hundehaufen an das gewählte Pseudonym adressieren. Oder eben Klingelschilder ohne Namen. Dann werden wir wenigstens nicht mehr vom kriminellen Beitragsservice mit Post zugemüllt! Es sollte uns allen freistehen ob Klarname, Pseudonym oder ein leeres Klingelschild.

Vor 18 Tage
frozyfx
frozyfx

DSGVO ist bullshit

Vor 18 Tage
Herr Havoc
Herr Havoc

Schafft doch einfach wieder alles ab, dreht die Uhr zurück auf die 80er und dann is gut. So langsam gehen mir diese Verwaltungsakte, behördliche Beschlüsse und das Mimimi derer, die glauben, sie können zu jeder Klamotte aufmucken so dermaßen auf den Sack. Gründet doch einfach eine eigene Firma für diese Vorschriftenfetischisten, so dass die sich in ihrem eigenen Verwaltungswahn selbst einkerkern. Ist ja nicht mehr auszuhalten, was das mit den Menschen macht... Kriegt eigentlich in dieser immer schnelllebigeren Welt noch irgendwer mit, dass diese Kontrolliererei echt überall was kaputt macht?! Wahrscheinlich nicht...

Vor 18 Tage
Heck Dornenschwert
Heck Dornenschwert

In dem Moment, wenn ein Vermieter mehrere Häuser vermietet, sind die Namen nach Adresse geordnet.

Vor 18 Tage
LesleyVids
LesleyVids

Wiener Einwohner hier: Mittlerweile ist man auch von rechtlicher Seite darauf gekommen, dass Klingelschilder keinen Verstoß gegen die DSGVO darstellen, und deshalb drauf bleiben dürfen, soweit ich weiß werden sie dennoch abmontiert. Viel interessanter hingegen ist die Aussage des FPÖ (AfD) Stadtrates, der der Meinung ist, dass die Schilder eigentlich abmontiert werden, damit nicht mehr von außen ersichtlich ist, wie viele Ausländer in den Wohnanlagen wohnen. Das ist natürlich völlig falsch. Der Standard und die Presse haben einige gute Artikel veröffentlicht, kann ich nur empfehlen.

Vor 18 Tage
Nicolas J
Nicolas J

Wieso hat die WG nicht einen Einwilligungsvordruck an die Haushalte geschickt mit der Bitte um Rückmeldung innerhalb von 14 Tagen und Erteilung der Zustimmung. Ist doch einfacher und günstiger als die Schilder zu entfernen.

Vor 18 Tage
patrese993
patrese993

Mach nie die Tür auf, laß keinen rein. Mach nie die Tür auf, sei nie daheim. Ist erst die Tür auf, dann ists zu spät, denn Du weißt nie, wer draußen steht..... Diese österreichischen Ohrwürmer....

Vor 18 Tage
Kaktus5001
Kaktus5001

Denunzianten gibt es leider immer...

Vor 18 Tage
Don Pietro
Don Pietro

Geht mir schon ewig auf die Nerven, das Nähen in Deutschland auf den Klingelschilder stehen. In vielen anderen Ländern sind nur Apartmentnummern auf den Schildern. Nicht jeder Einbrecher muss wissen,, wo ich wohne.

Vor 18 Tage
Filme Gerne
Filme Gerne

Aufgrund der EU-DSGVO müssten doch nun auch noch Autokennzeichen im öffentlichen Straßenverkehr anonymisiert werden oder nicht? :D Ich meine das die Bundesregierung da mal was hatte womit die alten Kennzeichen durch Barcode-Kennzeichen ersetzt werden sollten. Liegt allerdings schon Jahre zurück. Auch ähnliche Kennzeichen wie in den USA waren hier einmal geplant damit man auch echte Wunschkennzeichen hat und nicht diese Baguettebleche wie sie hier aktuell immer noch verwendet werden in der EU. :D Kennzeichen mit Werbeeinblendungen waren auch mal geplant :D Also digitale Kennzeichen wo man zwar das Kennzeichen während der Fahrt klar lesen kann aber wenn man z.B. im Stau steht sollte dann Werbung eingeblendet werden für den Hintermann bzw. die Hinterfrau :D Fazit: Variante 1 u. 2 finde ich ganz gut aber Nummer 3 geht dann doch etwas zu weit. :D Wie ist da deine Meinung Christian? #fragwbs

Vor 18 Tage
Filme Gerne
Filme Gerne

Bei uns ist das nicht nach Stockwerken unterteilt aber man muss schon hinter dem Plastikteil mit nem kleinen Schraubendreher gehen um die Klappe zu öffnen damit man an die Namen dran kommt. Hat man das geschafft und die Klappe offen, hat man auch gleich die Namenschilder von 2 weiteren Nachbarn in der Hand :D Ist sehr lustig die Nummer besonders wenn man sich das nicht vorher gemerkt hat wo welcher Name war :D Bei den Plättchen kann man dann entweder den alten Namen überkleben und neue drauf oder aber man macht es ordentlich und zieht erst mal die alten Namen ab und klebt dann den neuen drauf. Wenn man dann die Klappe wieder dran machen will ist das gar nicht so einfach, weil man ja noch die Plättchen hat und die müssen natürlich in die richtige Reihenfolge und ordentlich wieder reingesetzt werden. Blöd nur, wenn da nichts ist wo man die Plättchen dann fixieren kann um dann ordentlich die Klappe wieder drauf zu setzen. Ist ne echte Fummelarbeit. :D

Vor 18 Tage
the troublemaker
the troublemaker

finde ich gut ohne Namen ist in anderen Ländern gang und gebe - da brauchst Du die Wohnungsnummer und gut ist zur Zeit falls jemand kommen möchte A1304 oder in der Zweitwohnung 3208

Vor 18 Tage
Dominik Elgert
Dominik Elgert

Haha. Da hat wohl jemand geklagt, der einen auf die Fresse kriegen sollte. Und damit der Schläger nicht wissen soll, wo er wohnt, soll das Klingelschild ab

Vor 18 Tage
The Niwo
The Niwo

Also mein Klingelschild verschwindet immer dann, wenn ich weiß, dass meine Ex in der Stadt ist :D

Vor 18 Tage
Random Things
Random Things

0:02 bin ich im psychheim?😂

Vor 18 Tage
Geld verdienen im internet
Geld verdienen im internet

Ich bin der Meinung dass es weltweit eingesetzt geben muss das Politiker für ihren Scheiß haftbar gemacht werden müssen und das am besten mit der Todesstrafe wie manche Politiker sich ja ausführen von A bis Z nicht mehr das Volk für ernst nehmen ihren Sturkopf ganz einfach durchziehen und für so eine Scheiße wie das gsvo Gesetz sollte man mit dem Tode weltweit bestraft werden für Fehlentscheidung für dummes Verhalten sollten diese Leute zur Rechenschaft gezogen werden es muss endlich aufhören das dumme Vollidioten die von 12 Uhr bis mittags nicht denken können so wie Merkel nichts mehr in der Politik zu suchen haben und gewisse andere Leute unsere Politiker die sind so scheiße dämlich im Kopf unsere Politiker gehören alle in der Irrenanstalt und wir ein Klingelschild haben möchte den es das selber überlassen oder nicht da muss unsere Regierung sich nicht drum kümmern die kümmern sich um jeden Scheiß aber für nichts wofür Sie bezahlt werden ich hab so die Schnauze voll was in diesem Land und weltweit abgeht irgendwann wird der Mensch noch die Atombombe zünden

Vor 18 Tage
Geld verdienen im internet
Geld verdienen im internet

Und noch mal zu der gsvo auf jeder beschissenen webseite kommt doch neuerdings ein Popup das ist doch schlimmer wie ein Pickel am Arsch ist nervt nur

Vor 18 Tage
DJBaka
DJBaka

Hat mich bei den hirnlosen regelungen inzwischen auch schon Interessiert. Umgedreht würde mich jedoch auch Interessieren ob man in Deutschland ein Klingelschild mit Namen haben muss oder ob man dieses mit einer wie im Video als beispiel genannten Nummer oder sonstigen beschriftung besetzen darf. Oder wäre das Verboten, da Behörden z.b probleme haben könnten die Post durchbringen zu können und solche Sonderheiten nicht beachten bzw teils gar nicht wissen können, falls z.b eine durchsuchungsbefehl ansteht, von welchem ich selbst noch gar nichts weiß und dementsprechend keine Daten vorhanden sind. Könnte mir eventuell vorstellen, dass dies auf dem Personalausweis erkennbar sein müsste oder so, íst jedoch auch nur halbwissen, da ich eben kein jurist bin.

Vor 19 Tage
ShamosArt
ShamosArt

@Kanzlei WBS: #fragwbs Wenn Klingelschilder ein DSGVO Problem sein sollten, wie schaut es denn dann mit den Briefkästen aus? Schließlich sind dann da auch Namen drauf. Und wie soll der Postbote mir dann Briefe zustellen wenn da kein Name mehr steht?

Vor 19 Tage
heliernst
heliernst

Coole Idee mit den Klingelschildern. Die DSGVO ist eh das letzte.

Vor 19 Tage
Simon Matt
Simon Matt

Ich bin Postbote und würde mich erschießen.

Vor 19 Tage
J. E.
J. E.

dann bist du mit deinem Dienst schnell fertig: steht die Bfk-Nummer nicht auf der Sendung, dann Stempel "Empf. nicht zu ermitteln" und zurück geschickt . geht auch schon, bevor du den Bf steckst... armes Deutschland...

Vor 16 Tage
Christoph Rauch
Christoph Rauch

Ich Wiener - in meinem Haus (Neubau) ist das schon so - super nervig wenn Freunde kommen die wissen nicht wo sie läuten müssen

Vor 19 Tage
Cocain from Jesus
Cocain from Jesus

Momentmal. Jetz wo ich nochmal drüber nachdenke peile ich das erst richtig... WOLLT IHR MICH VERARSCHEN? Ich muss nur: Bitte keine Werbung! draufkleben und habe den legal ewig leeren Briefkasten (der Traum jedes Erwachsenen. Fragt eure Eltern!) Und wenn es unangemeldet Klingelt können es eh nur die Zeugen Jehovas sein. Da mache ich garnicht erst auf.Die Östereicher sind Genies!

Vor 19 Tage
Maik B
Maik B

Bester Kanal

Vor 19 Tage
Christoph G
Christoph G

Ich habe schon immer meinen Namen an der Haustüre, nicht aber an der Wohnungstüre.

Vor 19 Tage
Steven Wallies
Steven Wallies

Ab morgen steht als Stichwort "DSGVO" auf meinem Klingelschild, damit ich meine Daten nicht freigebe.

Vor 19 Tage
Gerd Müller
Gerd Müller

Wie ist das wenn man nicht möchte das seine Privaten Dateien gespeichert werden, darf dann zb, die Schufa einfach so deine Daten Speichen ohne den Einverständnis??

Vor 19 Tage
Linus Böckenhoff
Linus Böckenhoff

Das wäre eigentlich mal was für "Der reale Irrsinn" von Extra 3

Vor 19 Tage
Breakfast of Champions
Breakfast of Champions

0:57 "rechtlich herzlich danken" 😀

Vor 19 Tage
DJStefmen007
DJStefmen007

#FragWBS hilft gegen Telefon nerv anrufe leider immer noch nichts. Telefonnummern werden zwar angezeigt aber welche Firma da hintersteckt findet man leider nicht raus im netz. Gehe nicht ran um auf eine PINGCALL masche etc. rein zufallen aber über wochen nervt es. ;) Sichere Vorgehnsweise?

Vor 19 Tage
Greenhorn65
Greenhorn65

Bei mimikawa steht ein guter Artikel über den Fall, warum die Sache eigentlich speziell österreichisch bzw wienerisch ist und im Grunde so gar nix mit dem DSGVO zu tun hat: http://www.mimikama.at/allgemein/klingelschilder-und-die-dsgvo/

Vor 19 Tage
Künstliche intelligenz
Künstliche intelligenz

Ich finde es auch RICHTIG SO warum müssen da Namen stehen? Die Wohnungen können auch eine Nummer haben bsp. für den 1.Stock wo es vier Wohnungen gibt 1/1, 1/2,1/3,1/4 für den zweiten Stock 2/1,2/2,2/3,2/4 usw. unsere Wohnung hat auch eine Nummer 04/05 es steht zwar unten der Name, aber ich finden es mit Nummern besser! Und das ist nun auch Schon 2.Monate alt oder gar 3.Monate und bin seid dem auch am Überlegen das bei meine Hausverwaltung einzufordern.

Vor 19 Tage
Cocain from Jesus
Cocain from Jesus

Mir latte! Mein besster Freund hat eh seinen eigenen Schlüssel und allen anderen sage ich die sollen vorher anrufen und auf die Rechnungen und Werbung im Briefkasten kann ich verzichten. Liebesbriefe schreibt mir eh keiner und von DHL habe ich eh immer nur den Schrieb das ich zur Packstation muss, das kann ich dann auch gleich so regeln!

Vor 19 Tage
Jakob Abou-Chaker
Jakob Abou-Chaker

Was droht Lehrkräften in Schulen bei korrupten Verhalten? #fragWBS #WBS

Vor 19 Tage
ItsNikoHIMself
ItsNikoHIMself

Sind sowieso nicht verboten, wenn ich sie aufhänge. Ist meine Identität und damit kann ich machen, was ich will.

Vor 19 Tage
Will Elektroauto
Will Elektroauto

Nächster Step: Auf den Friedhöfen die Namen von den Steinen kloppen, wegen Datenschutz..

Vor 19 Tage
Fusel Frutos
Fusel Frutos

Kann Kann nicht einfach fragen jeden? Ja das nicht günstiger als abmontieren

Vor 19 Tage
Holger Gebauer
Holger Gebauer

Da fällt mir gerade ein: Ich habe nicht zugestimmt dass ich Post von der Polizei bekomme für eine Blitzer Strafe. 😂

Vor 19 Tage
Lucius Terembis
Lucius Terembis

anonymisiertes wohnen wäre schon eine interessante überlegung, wo man dann eine random generierte nummer auf's telefon bekommt, die man dann eingeben muss zum klingeln oder so. quasi wohnen ohne anschrift, mit blocknummern und abteilnummern.

Vor 19 Tage
FMB
FMB

fänd ich irgendwie super, wenn kein name am klingelschild steht, aber dann auch bitte nicht am briefkasten.

Vor 19 Tage
Coach Reini
Coach Reini

Ist wahrscheinlich für die Wohnungsgesellschaft einfacher und günstiger als von 200.000 Mietern die Einverständniserklärung zu besorgen. Alle abgemacht und jeder der seinen Namen behalten will muss es eben selber machen. Alleine das Porto wegen dem Anschreiben kostet ja schon unmengen.

Vor 19 Tage
Prokrastiautistische Aktion
Prokrastiautistische Aktion

Soll das ein Witz sein? Ich meine das Einverständnis ist doch spätestens dann da, wenn man aus dem Haus geht, sein Namensschild dort sieht, und den Vermieter, oder die Hausverwaltung nicht ausdrücklich dazu auffordert, das Schild zu entfernen.

Vor 19 Tage
Prokrastiautistische Aktion
Prokrastiautistische Aktion

​+young19boy Wie soll dein Gegenüber wissen, dass du damit ein Problem hast, wenn du es nicht kenntlich machst?

Vor 13 Tage
young19boy
young19boy

Wie bitte? Wieso sollte ich mit etwas einverstanden sein, nur weil ich nichts dagegen unternehme? Der Logik nach müsste ich ja gegen alles, was mir nicht in den Kram passt, aktiv vorgehen - das kann kein Mensch leisten.

Vor 13 Tage
Robert Fischer
Robert Fischer

Das ist garnicht so kompliziert, wie hier populistisch dargestellt wird. Aber von einem Anwalt kann man vielleicht nicht verlangen, dass er sich vorher kurz informiert. ;-) Das mit den Wohnungsnummern gibt es in Österreich seit 1777 und wird seit den 1990er als sogenannte Topnummer wieder Mode, wie man auf Wikipedia unter dem Stichwort "Wohnungsnummer" nachlesen kann. Übrigens sind die Wohnungsnummern auf dem Klingelschild in Polen und Russland auch nicht unüblich. Die Meldung ist auch schon 1,5 Monate alt und schon lange durchgelutscht. Für Deutschland hat das ganze keinerlei Relevanz, weil es geht hier ausschließlich um eine Wiener Spezialität. Hier betreibt Kanzlei WBS ganz offenbar KlickBait, was ich von seriösen Anwälten eigentlich nicht erwarten würde. Wie Sinnvoll die DSGVO ist, zeigte jetzt der Fall von knuddels.de, die für ihren schlechten Datenschutz (Passwörter im Klartext sind in die Öffentlichkeit geraten) 20.000€ zahlen müssen. Endlich wird schlechter Datenschutz empfindlich bestraft. Der Wahnsinn an der DSGVO ist nur das, was Populisten dieser alles unterstellen und KlickBait-gierige Medien und Anwälte so alles behaupten.

Vor 19 Tage
Lofote
Lofote

Wie sieht es denn aus mit Briefkästen? Und muss nicht ein Beamter gesetzlich wissen, wo Klingel+Briefkasten für Zustellung von amtlichen Briefen sowie Klingeln bei Suchen etc.?

Vor 19 Tage
ResurrectionofMC
ResurrectionofMC

Ich hab ja noch nie gehört das man sein Klingelschild vom Vermieter bekommt. Hab jedes Mal mein Schild selber gemacht. Wieso macht man da so ein palaver drüber. soll einfach jeder sein eigenes Schild machen.

Vor 19 Tage
Lucky123 Ramses
Lucky123 Ramses

Meine Mutter hatte im Betreuten Wohnen auch das Klingelschild vom Vermieter bekommen.

Vor 16 Tage
young19boy
young19boy

Ich habe das Namensschild im Studentenwohnheim auch vom Vermieter bekommen. Es war vorgeschrieben, es an Tür und Briefkasten anzubringen. Für die Klingeln hing daneben in einem Schaukasten eine alphabetisch sortierte Liste aus. (siehe dazu auch meinen Kommentar)

Vor 19 Tage
EinChris75
EinChris75

Zuordnung nach Stockwerken: Technisch macht man das üblicherweise so. Schon weil man die Verkabelung bei über 100 Wohnungen sonst nicht geordnet gebacken bekommt. Tatsächlich kann ich mir vorstellen, dass man sich wünschen kann, wenn nicht jeder x-beliebige Drops sehen kann, wer wo wohnt. Mittlerweile sind ja genug Idioten draußen unterwegs. Da ich nicht will, dass mein Klingelschild um jeden Preis bleibt, darf ich also auch nicht abonieren. Na dann lass ich das. :-)

Vor 19 Tage
Michael Pillich
Michael Pillich

Ich bin mal gespannt, wann du einen beitrag über das zu "tode" verwalten in deutschland machst. wer lässt sich eigentlich so eine käse wie die dsgvo einfallen? passiert sowas beim kaffeklatsch in der Anstalt/Bundestag oder auf einem weinfest, wenn alle entscheidungsträger min 1,5 promille im kopf haben?

Vor 19 Tage
Michael Pillich
Michael Pillich

+TheMrSirCharles , sicherlich ist das bedenklich, aber wie soll das funktionieren? wenn ich im internet was bestelle, muss ich so oder so meine daten angeben (ich frage mich immer ob die nicht noch eine dna probe von mir haben wollen). auch glaube ich nicht, das bei einer bestellung, meine daten nur "intern" benutzt werden. somit frage ich mich, was das soll. deswegen ist es mir absolut egal, ob mein name an der tür steht oder nicht. nach meiner meinung (achtung, ist nur meine meinung). viel bedenklicher finde ich, das solche entscheidungen/gesetze von menshcen gemacht werden, wo ich auf grund der entscheidung, davon ausgehen muss, das die nicht gerade die "hellste" kerze auf der torte sind.

Vor 16 Tage
TheMrSirCharles
TheMrSirCharles

Ist EU weit sonst macht es ja wenig Sinn. Dir scheint es ja egal zu sein, wer deine Daten hat und was damit alles gemacht wird. http://www.democracy-film.de/

Vor 16 Tage
Die Natur entdecken
Die Natur entdecken

Lieferanten könnten viel Zeit sparen, wenn Nummern dranstünden.

Vor 19 Tage
Der Mifu
Der Mifu

der eigentliche grund ist aber ganz ein anderer....das sagt auch wiener wohnen im nachsatz - durch die vielen umzüge, heiraten usw... ist der aufwand relativ hoch. so gibt man einfach einen nummer drauf und die eigentümer müssen den tausch machen. dazu hat sich auch die EU geäussert und gesagt, es fällt nicht unter die DSGVO.

Vor 19 Tage
Dan Anonymous
Dan Anonymous

Es ging nicht um Deutschland sondern um Wien... Das war aber kein Vergleich mit n Land und ner Stadt oder? 😂

Vor 19 Tage
arnoldhau1
arnoldhau1

Naja man darf mal davon ausgehen das im deutschen Sprachraum bekannt ist in welchem Land Wien liegt ;-). Wenn jemand sagt: Das ist nicht in Österreich sondern in Köln ist das wohl auch klar.

Vor 17 Tage
Der Saftsack
Der Saftsack

Was ist denn zurzeit mit der Welt los

Vor 19 Tage
LP Zocker13
LP Zocker13

Ich hätte eine Frage mein Sportlehrer erteilt jeden der seine Sportsachen vergisst Nachsitzen darf er das? #fragWBS

Vor 19 Tage
Der Schinken
Der Schinken

Name einfach durch die Haustürnummer ersetzen und fertig.

Vor 19 Tage
anxlous
anxlous

Ich find das jetzt gar nicht so schlimm. Man darf selbst entscheiden ob man ein Klingenschild will oder nicht. Klingt einfach nur nach einem von den Medien aufgebauschten Fall, eigentlich interessierts eh niemandem.

Vor 19 Tage
Hermann Josef Schwick
Hermann Josef Schwick

Wird die Menschheit immer bekloppter, wenn ja dann bitte schnellstmöglich ein gegen Medikament.

Vor 19 Tage
Hirs Larg
Hirs Larg

Rechtlich herzlich danken ;D

Vor 19 Tage
Sweat4fun
Sweat4fun

Wbs wenn eine Lehrerin in einer anderen Klasse über eine Schülerin redet, die in meiner Klasse ist, ist dass dann ein Verstoß gegen die Datenschutzverordnung, die Lehrerin sagte:" Die .... aus der 10a ist so oft krank und heute schon wieder". ??

Vor 19 Tage
Sweat4fun
Sweat4fun

+TheMrSirCharles ok Danke

Vor 16 Tage
TheMrSirCharles
TheMrSirCharles

Das ist keine Datensammlung. Aber wenn du Probleme hast damit, solltest du Hilfe beim Vertrauenslehrer oder bei der Schulleitung suchen.

Vor 16 Tage
poly303
poly303

Nein, muss sie ned, is schon lang aus. 4 Wochen ca. Kam auch schon im ORF vor 2 Monaten.

Vor 19 Tage
Christian Velde
Christian Velde

Unsere Politiker vertreten des Volkes Wille, die DSGVO ist der Wille wessen?

Vor 19 Tage
Karsten Lamche
Karsten Lamche

Gibt es hier in Deutschland überhaupt eine Alternative? Postzustellung usw.

Vor 19 Tage
young19boy
young19boy

Nach dem, was hier gesagt wird, wären die Mietverträge für Studentenwohnheime in Münster sehr problematisch: - Im Mietvertrag ist festgelegt, dass der Mieter seinen Namen am Briefkasten und an der Tür anbringen *muss.* - Die Namen auf der ausgedruckten und aushängenden Klingelliste sind alphabetisch sortiert. (hieße ich also tatsächlich "Young19Boy", so fände man mich unter Y - kein wildes Suchen) - Die Klingeln sind nach Stockwerken sortiert und nummeriert. Zimmer 123 ist also eine Wohnung im 1. Stock.

Vor 19 Tage
Oliver Kuscak
Oliver Kuscak

#fragwbs Ist das EUGH Urteil vom 13.07.2017 RS C-133/16 nicht ein Irrsinnsurteil? 2 Jahre Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei gebrauchten Verbrauchsgüter? Das würde doch die Verkürzung auf 1 Jahr Gewährleistung total obsolet machen, denn im Nachgang kann der Verbraucher doch im zweiten Jahr noch behaupten: Der aufgetretene Mangel wäre im ersten Jahr schon passiert. Guten netten Kumpel als Zeugen dem das auch wieder einfallen ist, nachdem er 50 Euro bekommen hat und schon hat der Händler doch die A.... Karte.

Vor 19 Tage
ozilmanga
ozilmanga

Nach der Logik mit dem "geordneten Dateisystem" ist die GEZ also gar nicht mit der DSGVO vereinbar. Irgendeine Firma speichert da meine hoch sensiblen daten obwohl ich niemals Meine Einwilligung dafür gegeben habe.

Vor 19 Tage
Konfetti Kanone
Konfetti Kanone

ich bin LKW fahrer und muss oft meinen Personalausweis abgeben damit der beim kunden kopiert werden kann oder eingescant wird (verweigere ich das bekomme ich meine ware nicht) eine datenschutzerklärung habe ich da natürlich noch nie dabei gesehen... kann man sich gegen sowas wehren? (besonders wenn ein pförtner den arroganten könig raushängen lässt)

Vor 19 Tage
Radimunto
Radimunto

Ich persönlich finde es gut, dass dank der DSGVO die Menschen wesentlich stärker sensibilisiert werden im Umgang mit den eigenen Daten. Dass es dabei dann Randerscheinungen gibt wie das mit den Türklingeln in Wien (was in Deutschland schon vorher galt, das am Rande), nehme *ich* persönlich dabei gerne in Kauf. Wir sind in Europa auf einem recht guten und vernünftigen Weg, wenn auch schleppend.

Vor 19 Tage
young19boy
young19boy

Was ist an dem Weg, "Guten Tag" sagen verbieten zu wollen, vernünftig? Informationen, die sehr wichtig sind, dürfen jetzt auch "dank" DSGVO nicht mehr veröffentlicht werden. weil Persönlichkeitsrechte derjenigen, die zufällig im Bild sind, verletzt werden könnten

Vor 19 Tage
BWWKH
BWWKH

00:00 DingDongDingDongDingDongDingDongDingDongDingDong

Vor 19 Tage
Stephan Martini Schwerin
Stephan Martini Schwerin

Hab ein Anliegen und einen spannenden Fall. Ihre/deine Einschätzung? Der Artikel von Netzpolitik bedürfe zwar einer Aktualisierungen, die Frage erörtert hätte ich dennoch sehr, sehr gerne. http://netzpolitik.org/2018/schwerin-urheberrechtsklage-wegen-livestream-mitschnitt/

Vor 19 Tage
sanawi83
sanawi83

Seit die DSGVO überall voll in Kraft gesetzt wurde, habe ich extreme Probleme mit Hacker die meine Konten ständig Hacken! Über ein Jahrzehnt Nie Probleme gehabt.

Vor 19 Tage
TechTom
TechTom

Willkommen in der Epoche der Geisteskranken

Vor 19 Tage
Max von Datenschutz
Max von Datenschutz

Ich (Österreicher) mußte laut lachen als ich das gehört hab. :DDDDDDDDDDD

Vor 19 Tage
BeasTxHype
BeasTxHype

Ist es Pflicht, wenn man einen Reisepass bestitzt, einen Personalausweis zu haben? Es gilt ja nur die AUSWEISPflicht

Vor 19 Tage
comsubpac
comsubpac

Nein, ist aber sehr unpraktisch.

Vor 19 Tage
ÜberWein
ÜberWein

Willkommen im Regulierungswahn.

Vor 19 Tage
MarsCorporations
MarsCorporations

Bitte übertreibt es nicht mit der Aboklingel oder Abos allgemein. Ihr seid ein großer Kanal, die Zuschauer WISSEN dass sie abonnieren können (wird ja schließlich in 95% aller Videos Youtubeweit gesagt), gerade das fehlen dieser nervtötenden Erinnerung würde euch vom Rest abheben. Auch wenn das Niveau dieses Kanals deutlich über dem Durchschnitt liegt so werden die Methoden immer weiter nach unten angepasst. Bitte hört auf damit.

Vor 19 Tage
John john John
John john John

So abwegig ist das garnicht. In Russland zum Beispiel war das schon immer so, Bei den klingeln wählt man die Wohnungsnummer , nicht die Namen. Und die Wohnungsnummer gehört zu jeder Adresse , man wohnt zum Beispiel in der Musterstrasse, Hausnummer 7, Wohnungsnummer 15

Vor 19 Tage
John john John
John john John

Halbschwabe Man muss sich zwar eine Zahl merken, aber dafür ist es in gewisser Weise sicherer, insbesondere wenn man einen seltenen Nachnamen hat. So sieht man als fremde Person keine Namen der Menschen, die in einer Wohnung wohnen. Dann findet man die Wohnung einer bestimmten Person nur, wenn diese es auch will, dass man ihre Wohnung findet. Es gibt immer mal wieder Fälle von Stalkern oder Einbrechern, die in Wohnungen von Menschen einbrechen, von denen sie zum Beispiel wissen, dass diese gerade verreist sind..

Vor 5 Tage
Halbschwabe
Halbschwabe

+Nii P. tja. Surprise! Ich hab dran gedacht.

Vor 14 Tage
Nii P.
Nii P.

+Halbschwabe >" Da muss ich mir ja immer noch zusätzlich diese Zahl merken." OMG, eine Zahl merken! Daran hat wohl in Österreich, aber auch Polen, Ungarn, Spanien, Portugal, Russland, usw. noch gar keiner gedacht, wie umständlich das doch ist.

Vor 14 Tage
Halbschwabe
Halbschwabe

Ist natürlich eine Möglichkeit, halte ich aber für umständlich. Da muss ich mir ja immer noch zusätzlich diese Zahl merken. Den Namen weiß ich normalerweise eh.

Vor 14 Tage
Nii P.
Nii P.

In Österreich eben auch, daher sind die Namen nicht wirklich notwendig, können aber der Verifizierung nutzen.

Vor 18 Tage
IkmaLPCT
IkmaLPCT

sowas passiert eigentlich ständig in der Medienszene, und vor allem bei der Bild

Vor 19 Tage
IkmaLPCT
IkmaLPCT

zum eigentlichen Thema, dann müssten man theoretisch auch kein Namen am Briefkasten haben oder? (Die sind ja normalerweise nach dem Gleichen Chamata geordnet) Könnte zu Problemen Führen wenn an in einem 11 Stöckigen Haus Wohnt mit 7 Parteien pro Stockwerk :D viel Spaß dem Postboten und den Anwohnern :P

Vor 19 Tage

Nächstes Video